Einen Gemüse- und Kräutergarten anlegen

Wer noch nie gegärtnert hat, denkt sich sicherlich, es dauert Jahre, es zu erlernen. Dauert es auch. Denn erst nach vielen Jahreszeiten, nach erlebtem Wandel, kann man sich richtig auf sein Stück Garten einstellen. Doch genauso wie ein Blogger mit dem ersten veröffentlichten Artikel bereits ein Blogger ist, ist ein Gärtner mit der ersten gepflanzten Pflanze ein Gärtner. Durch stetiges Beobachten kann dann der ganz individuelle Gärtnerstil gefunden und von Mal zu Mal ausgebaut werden.

Ort des Gartens

Ein Gemüse- und Kräutergarten kann an jedem Ort angelegt werden. Er kann im Vorgarten, in einer Baumfassung am Strassenrand oder als Balkon- oder Fenstergarten in der Stadtwohnung gestaltet werden.

Gartendesign

Wichtig ist beim Design des Gartens auf die Sprache der Natur zu hören. In welches Umfeld richte ich meinen Garten ein, welche Elemente würden dazu passen? Auch auf Brachflächen haben sich bereits passende Wildpflanzen eingerichtet, die nicht einfach als Unkraut rausgerupft werden müssen. Bei der Übernahme eines Gartens kann im ersten Jahr hauptsächlich der Verlauf der Vegetation beobachtet werden, da sich häufig Pflanzen unter der Erde befinden.

Saatgut

Die Einfachste Art, lokal angepasste Samen zu bekommen, ist, einen erfahrenen Nachbargärtner um eine Auswahl zu bitten. Häufig freuen sich Gärtner über den Austausch mit anderen Gärtnern und man stosst auf Offenheit. Ein Grossteil unsere Kulturflanzenvielfalt wird von Kleingärtnern erhalten, daher ist es immer von Vorteil für die Artenvielfalt, wenn weitere Gärtner an dieser Arbeit teilhaben. Viele Pflanzen, z.B. Kräuter lassen sich auch leicht vegetativ vermehren. Biogemüse wie Tomaten und Paprika tragen die Samen in sich, bei anderen Arten ist die Samengewinnung aufwändiger. Zum Kauf von Saatgut und Kräutern empfehle ich die ökologische Bingeheimer Saatgut AG, LaBio und Lilatomate.

Loslegen

Auf Komposterde oder Mutterboden kann nun ausgesät werden. Keine Angst Fehler zu machen, denn diese sind zum Lernen da. Die Natur, unsere grösste Lehrerin zeigt uns durch ihr Verhalten, welche Pflanzen welche Erde und welche Lichtbedingungen mögen. Für Details lohnt es sich auch, in einem guten Gartenbuch zu schmökern. Ein lockerer, leicht feucht gehalteter Boden gibt den Samen eine gute Basis zum Wachsen.

Ernten!

Der Schönste Lohn für Gärtnermühen ist beim Wachsen der Pflanzen zuzusehen und schliesslich auch zu ernten. Manche Kräuter lieben es, zurückgeschnitten zu werden und vom schönsten und leckersten Gemüse kann man sich Samen für das nächste Jahr zurücklegen. Viel Spass!

2 thoughts on “Einen Gemüse- und Kräutergarten anlegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *