Kleine Helferwesen

Elfen sind meine Begleiter im Leben. In brenzlichen Situationen sind sie da, beruhigen mich und zeigen mir Auswege. Sie helfen mir beim strategischen Planen und schenken mir Zuversicht und Freude. Die Dinge um mich herum füllen sich mit Leben, wenn ich an die Elfenwesen denke. In meiner Phantasie hüpfen die Elfen über die Mauer, an der ich vorbeilaufe, Springen auf meine Schulter und flüstern mir lustige Dinge ins Ohr. Dabei quatschen sie wild durcheinander, diskutieren eine mit der anderen, gucken sich schnippisch an und drängeln sich vor, weil jede zuerst sein will, mir einen Tip zu geben oder meine Nase mit Elfenstaub einzupudern. So kommt es vor, dass ich manchmal aus heiterem Himmel anfange zu kichern, nur weil in meinem Kopf zwei Lavendelelfen zwischen den Blüten hervorlugen und mir raten, doch langsamer zu laufen. Order die Birkenelfen, die mit den Sommersprossen, zwicken mich in den Ellenbogen und erinnern mich daran, dass ich noch einen Kuchen mit den Äpfeln aus dem Herbst backen wollte.

Da stehen die zwei so diskutierend vor dem Birkenbaum, freuen sich auch gleich am Apfelkuchen probieren zu können und ich lache und laufe weiter. Langweilig wird es mir nie mit den kleinen Begleitern und jeder Garten und jeder Ort in der Natur bekommt einen zauberhaften Anblick durch sie. Sie helfen mir, Probleme zu bewältigen, vorausschauend zu planen, Ängste zu lösen und der Welt schmunzelnd zu begegnen. Ach wie gern habe ich sie, diese kleinen Helferwesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.